Aktuelles

Die Lehrkräfte in den berufsbildenden Schulen haben bewiesen, dass guter Distanzunterricht funktioniert und effektiv dazu beiträgt, die Infektionszahlen zu verringern. „Heute Hybridunterricht, morgen Distanzunterricht und übermorgen dann doch lieber wieder Präsenzunterricht als politische Vorgabe, sprengt jede Unterrichtsvorbereitung“, sagt Joachim Maiß, BvLB-Bundesvorsitzender. Die Belastungsgrenze der Lehrkräfte ist längst überschritten.
Erst mit einem klaren Konzept für die Schulen kann der Unterricht planbar gestaltet werden. Für die Gesundheit von Lehrkräften sowie Schülerinnen und Schülern sind funktionierende Testkonzepte und schnellstmögliche Impfungen unabdingbar.
Gute Bildung braucht Verlässlichkeit und Vertrauen, nicht nur zwischen Lehrkräften und Schüler/innen, sondern auch zwischen der Politik und den Berufsbildnern!

Weiterlesen

Die Initiative Digitale Bildung von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesbildungsministerin Anja Karliczek, die u. a. den Aufbau einer nationalen Bildungsplattform vorantreiben soll, ist überfällig.  
Für die berufsbildenden Schulen ist es davor allerdings notwendig, dass die 500 Mio. Euro für Lehrerendgeräte aus Bundesmitteln fließen. Die Auswahl der Hard- und Software darf dabei keine Einheitslösung für alle sein, sondern muss passgenau den sehr unterschiedlichen Anforderungen der einzelnen Ausbildungsberufe gerecht werden.

Weiterlesen

Die 500 Millionen Euro aus Bundesmitteln für die digitalen Endgeräte für Lehrkräfte sind nur ein Anfang. Es darf nicht bei einer einmaligen Investition für die Anschaffung der Geräte bleiben. Es braucht passgenaue Arbeitsgeräte und nicht ein und denselben Modelltyp für alle. Ebenso wichtig sind ein garantierter technischer Support und ein regelmäßiger Austausch der Geräte, um mit der voranschreitenden digitalen Transformation Schritt halten zu können.

Weiterlesen

Um die alarmierend hohen Fallzahlen herunter zu bekommen, müssen wir alle mit vereinten Kräften voranschreiten. Maiß appelliert an die Kultusminister, die vielschichtigen Möglichkeiten des Hybridunterrichts nicht auf ein einziges Modell zu reduzieren und dies dann abzulehnen. An beruflichen Schulen werden unterschiedlichste Formen bereits erfolgreich praktiziert. Diese Erfahrungen können wir nutzen,  auch um Planungssicherheit für die nächsten Monate in den Schulen zu schaffen.

Weiterlesen

Klassen an beruflichen Schulen teilen und im Wechsel zwischen Präsenz- und Distanz unterrichten, weil es geht und das Infektionsrisiko reduziert.

Um die zweite Infektionswelle zu brechen, soll das gesellschaftliche Leben wieder runtergefahren werden. Der Lockdown light steht vor der Tür. Schulen sollen indes so lange wie es vertretbar ist, offengehalten werden. „Das grundlegende Übel ist, dass die Politik Schule über einen Kamm schert.

Weiterlesen

Seite 3 von 3

Aktuelles

Der beruflichen Bildung kommt im deutschen Bildungs- und Wirtschaftssystem eine ganz besondere ...

Berufliche Bildung in Deutschland steht vor großen Herausforderungen In einem Rundbrief zum Beginn ...

Kontakt

Wir freuen uns jederzeit auf Ihre Fragen und Anregungen zu unserer Arbeit. Sie können uns zu folgenden Zeiten telefonisch erreichen:

Montag bis Freitag: 15 bis 19 Uhr
0421 - 498 64 31

Per E-Mail sind wir noch einfacher und jeder Zeit zu erreichen.