Der Vorstand

Wir freuen uns, Sie an dieser Stelle näher mit den Mitgliedern unseres Verbands-Vorstandes bekannt zu machen.

Eckhard Friedrichs

Vorsitzender

Lehrer am Schulzentrum Grenzstrasse

Gabriele Breuer

1. Stellvertretende Vorsitzende

Lehrerin am Schulzentrum Vegesack

André Guder

2. Stellvertretender Vorsitzender

Oberregierungsrat - Hochschule f. Öffentl. Verwaltung

 

Bernd Lachmuth

Kassenwart

ehemaliger Lehrer an den Kaufm. Lehranstalten Bremerhaven

Manfred Ball

Schriftführer

Lehrer am TBZ Bremen-Mitte

Ottmar Jurkeit

Vorsitzender

Lehrer an den Kaufm. Lehranstalten Bremerhaven

Heinrich Schöne

1. Stellvertretender Vorsitzender

 

Bernd Lachmuth

Schriftführer

ehemaliger Lehrer an den Kaufm. Lehranstalten Bremerhaven

Informationen

Der beruflichen Bildung kommt im deutschen Bildungs- und Wirtschaftssystem eine ganz besondere Bedeutung zu, ist sie doch verantwortlich für die Qualifizierung der jungen Menschen und damit auch für ihren Erfolg im Berufsleben wie auch für ihre gesellschaftliche Teilhabe. Damit wird gleichzeitig die Versorgung der Wirtschaft mit entsprechend qualifizierten Fachkräften gewährleistet, was sich wiederum positiv auf die Anpassungs- als auch auf die Reformfähigkeit von Wirtschaft und Gesellschaft auswirkt. Deshalb begrüßt der BvLB die Exzellenzinitiative Berufliche Bildung der Bundesregierung, weil nur mit einer großen Kraftanstrengung das deutsche Berufsbildungssystem mit seinen erheblichen Herausforderungen exzellent und zukunftsfest werden kann.

Berufliche Bildung in Deutschland steht vor großen Herausforderungen

In einem Rundbrief zum Beginn des neuen Schul- und Ausbildungsjahres an die Landesverbände des Bundesverbands der Lehrkräfte für Berufsbildung – Die Berufsbildner – skizzieren die beiden Bundesvorsitzenden Pankraz Männlein und Dr. Sven Mohr die aktuellen Herausforderungen der beruflichen Bildung, die von dem Management der Coronapandemie bis hin zur Digitalisierung reichen. Dabei gehen sie vom Bildungsauftrag der beruflichen Schulen aus, der darin besteht, „mit den beruflichen Bildungsgängen die Potentiale der jungen Menschen zu erschließen und sie bestmöglich für ihren beruflichen und privaten Lebensweg vorzubereiten“.

Kontakt

Wir freuen uns jederzeit auf Ihre Fragen und Anregungen zu unserer Arbeit. Sie können uns zu folgenden Zeiten telefonisch erreichen:

Montag bis Freitag: 15 bis 19 Uhr
0421 - 498 64 31

Per E-Mail sind wir noch einfacher und jeder Zeit zu erreichen.