PM BvLB zu Impfangeboten an Berufsschulen

Der Bundesvorsitzende des Bundesverbandes der Lehrkräfte für Berufsbildung (BvLB), Joachim Maiß, begrüßt ausdrücklich den Impuls einiger Landesministerien, niederschwellige Impfangebote an berufsbildenden Schulen anzubieten. Wichtig sei allerdings, dass es sich hierbei nicht um eine Impfpflicht durch die Hintertür handeln dürfe, sondern es immer eine freiwillige individuelle Entscheidung der Schüler:innen und Lehrkräfte für oder gegen eine Impfung bleibe.

Zurück

Aktuelles

Um die vierte Welle zu brechen und die Kontakte vor den Festtagen deutlich zu reduzieren, spricht ...

Corona und kein Ende: Der BvLB-Bundesvorsitzende appelliert an die gesellschaftliche Verantwortung ...

Vor allem unter Schülerinnen und Schülern explodieren die Inzidenzzahlen und überschreiten ...

Kontakt

Wir freuen uns jederzeit auf Ihre Fragen und Anregungen zu unserer Arbeit. Sie können uns zu folgenden Zeiten telefonisch erreichen:

Montag bis Freitag: 15 bis 19 Uhr
0421 - 498 64 31

Per E-Mail sind wir noch einfacher und jeder Zeit zu erreichen.